Deine Fragen im Interview?

Gleich 2 Bassisten haben neue Alben im Herbst herausgebracht und Ich habe die Ehre diese für das Bassquarterly Magazin zu Interviewen. Du hast dich Chance mit dabei zu sein. Was würdest du Fragen? Schicke mir deine Fragen an hallo@thomasbugert.de. Wenn ich es einrichten kann baue ich deine Fragen mit ein.

Das erste Interview ist mit Dieter Ilg.
Nach seiner erfolgreichen CD „Mein Beethoven“
Gibt es jetzt das Nachfolge-Album B-A-C-H.
Mit den „Standards“ von Johann Sebastian Bach.
Viele Jazzmusiker haben Bach Interpretiert. Meiner Meinung ist es wenigen so gut gelungen wie Dieter Ilg mir seinem Trio

Das zweite Interview ist mit Omar Rodriguez Calvo vom Tingvall Trio.
Ich hier gibt es mit Cirklar ein sehr hörenswertes Album.
Durch die Kontraste von Powerplay und Lyrik die zu einer Einheit verschmelzen, ist es ein hörenswertes Album mit dem Potential in Dauerschleife gehört zu werden.

Viel Spaß beim reinhören und ich freue mich auf Interessante Fragen 🙂

Neues im Herbst

Der Sommer ist vorbei. Für mich war er leider wieder einmal viel zu kurz.

Trotzdem habe ich Ihn für verschiedene Dinge genutzt.

Zunächst einmal Wohne ich jetzt in Marburg. Das bedeutet, dass es neben den Unterrichtsangeboten zum E-Bass und Kontrabass lernen auch
Mannheim und Walldorf , jetzt auch die Möglichkeit für Unterricht und Coaching in Marburg gibt. Da ich jetzt in drei Städten als Basslehrer tätig bin.  🙂
Darüber hinaus gibt es auch weiterhin die Möglichkeit via Skype für Online-Bassunterricht.

Das Bossa Nova Bassbuch nimmt Formen an. Der erste Teil ist fertig. Hier geht es um die geschichtliche Entwicklung. Anhand von einigen wichtigen Aufnahmen gibt es Hintergrundinformationen zu den Basslinien, den Stücken und der Musik im Allgemeinen. Der Zweite Teil ist gerade in Arbeit. Hier geht es dann um das Erarbeiten von eigenen Basslinien Im Bossa Nova Stil.

 

Ich bin gerade in der groben Planung für einen Workshop mit Adam Ben Ezra. Der ein oder andere kennt ihn eventuell über YouTube.

https://www.youtube.com/user/adambenezra

Hier würde ich mich über Feedback sehr freuen.

Hast du Interesse an so einem Workshop?

Wie viele Teilnehmer fändest du maximal sinnvoll?

Welche Länge und welchen Preis fändest du gut?

 

 

Zum Schluss will ich noch auf eine Premiere hinweisen:

 

Am Freitag, den 20.10.2017 ist es soweit, im Theater am Puls (Schwetzingen) findet die Premiere des ersten abendfüllenden Animationsfilms „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ in der Inszenierung mit Livemusik durch das Gramm Art Project statt.

Ich würde mich sehr freuen, möglichst viele von euch an diesem Abend begrüßen zu dürfen 🙂 !!

http://grammartproject.com

http://www.theater-am-puls.de/site/stueck_DieAbneteuerdesPrinzenAchmet_135_6.html

 

Das Filmkunstwerk „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ von Lotte Reiniger feierte 1926 in Berlin Premiere und geht damit als erster abendfüllender Animationsfilm in die Geschichte ein.
„Wenn man bedenkt, dass jede der agierenden Figuren in allen ihren Gelenken beweglich sein muss … so kann man sich ungefähr eine Vorstellung da­von machen, welch ein Wunderwerk hier geleistet ist. Aber auf das Technische allein kommt es ja nicht an, die Hauptsache ist, dass der Geist des Märchens hier in der filmischen Bilderfolge aufs Glücklichste neu geboren ist und dass die Welt orientalischer Wunder, fabelhafter Vorgänge und den Mitteln einer an türkischen und japanischen Vorbildern geschulten Silhouettenkunst neu geschaffen ist.“ (Vorwärts vom 9.5.1926)

Der auf Geschichten von „Tausendundeine Nacht“ basierende Stummfilm wird musikalisch live durch das Gramm Art Project mit Julian Gramm (Gitarre) und Thomas Bugert (Kontrabass) untermalt und jazzig, modern in Szene gesetzt.

 

 

 

 

 

Autumn Leaves (monatural) Scott LaFaro Transkription

Scott LaFaro gilt bis heute als einer der wegweisendsten Kontrabassisten.

Aber warum ist das so?

Nächsten Monat gibt es hier ein Special über ihn.

Als kleinen Appetizer gibt es hier schon einmal eine Transkription von Ihm.

 

Viel Spaß beim Kontrabass lernen, üben und spielen. 🙂

Interesse an mehr Infos rund um das Bass spielen?
Trage dich hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine Infos mehr

Gedanken beim Spielen und die „wichtigsten“ Akkorde

Manchmal stellt sich ja die Frage was sich andere Musiker beim Spielen so denken.
John Goldsby und Chris Fitzgerald erzählen Ihre Gedanken die sie bei ihrer Kontrabass Duoversion von Bye Bye Blackbird hatten. Gut nachvollziehbar, da es auch eine Transkription der Aufnahme in der unteren Hälfte des Bildschirms gibt.
In der zweiten Hälfte des Videos (ab ca. 38:00) erklärt Chris Fitzgerald das Prinzip der wichtigen Akkorde in einem Song. Schön anschaulich verglichen mit einem Haus und dessen tragenden Wänden.
Besonders hilfreich ist hier das er auch erklärt wie man die „wichtigen“ von den „unwichtigen“ Akkorden unterscheiden kann.
Ein YouTube Video zum Bass lernen das meiner Meinung nach absolut aus der Masse heraussticht.

Interesse an mehr Infos rund um das Bass spielen?

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine Infos mehr

 

Diplomarbeit Dave Holland

Zum Abschluss meines Jazzbass Studiums an der Musikhochschule Würzburg habe ich Eine Diplomarbeit über Dave Holland geschrieben

Diese Diplomarbeit behandelt primär Dave Hollands spiel über sogenannte Jazzstandards.

Hier gibt es unter anderem Infos zu folgenden Themen

  • Walking Basslines bilden
  • II-V-I Verbindungen
  • Pedal points / Orgelpunkte
  • Und vieles mehr

Der optimale Input zum Kontrabass selbst lernen.

Sie ist für einen Unkostenbeitrag von 5 € als PDF (60 Seiten) erhältlich.




Kein Paypal ?
Kein Problem!
Schick mir einfach eine Mail an hallo@thomasbugert.de

 

Interesse an mehr Infos rund um das Bass spielen?

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine Infos mehr

 

Watermelone Man

Hallo Liebe Tieftöner !

Watermelone Man von Herbie Hancock ist einer der bekanntesten „alltime Jazzklassiker“

Von der CD. Taking Of

 

Heute gibt es hierzu eine Transkription der ersten Chorusse dieses wunderbaren Stückes.

Ein wunderbares Beispiel. Für eine einfach geniale Basslinie die während des Themas noch sehr Fix ist und währen der Soli kleine schöne Varianten mit einbringt.

Weiterhin viel Spaß beim Kontrabass üben und Kontrabass selbst lernen.

 

 

Interesse an Mehr Infos rund um das Bass spielen?

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine Infos mehr

Latin Play along

Zum Verkürzen der kalten Jahreszeit gibt es heute ein Playalong für  E-Bass und Kontrabass zum üben von Salsa bzw. Latin Rhythmen.

Viel Spaß Damit

 

 

Interesse an Mehr Infos rund um das Bass spielen?

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine Infos mehr